lemon.markets Use Cases


blog photo
Veröffentlicht von Marius Sprenger am 25. Juni 2021
Insights


In den letzten Monaten haben wir bei lemon.markets eifrig an unserem Relaunch gearbeitet. Ein großer Teil davon war der aktive Dialog mit unseren Nutzer:innen. Tatsächlich haben wir über 2000 Developer:innen, die Teil des ersten Prototypen waren, zu Ihren Projekten befragt. Dadurch haben wir eine Menge interessanter Insights über echte Projekte erhalten, die mit lemon.markets entstehen sollen. Diese Insights würden wir gerne mit Dir teilen. Viel Spaß beim Lesen, wir freuen uns auf alle Ideen und Projekte, die uns in Zukunft erreichen werden 🚀

Der Aufbau einer Brokerage Infrastruktur wie lemon.markets benötigt eine Menge Vorstellungskraft (genau wie jede Art von API-first Unternehmen). Neben der ziemlich offensichtlichen Erkenntnis, dass der Aufbau eines Unternehmens von Grund auf (fast) immer ein Abenteuer ist, das nur gelingen kann, wenn man Menschen an Bord hat, die ganzheitlich, aber kreativ über Probleme nachdenken, gibt es in unserem Fall auch einen konkreten Grund:

Wir bauen bei lemon.markets kein Produkt, das sich für alle Nutzer:innen gleich anfühlen wird. Stattdessen entwickeln wir ein System, das unseren Nutzer:innen erlaubt, ihre eigenen Ideen zu verwirklichen. Daher ist der Entwicklungs- und Designprozess neuer Features für unser Produkt etwas abstrakter. Die erste Frage, die wir uns stellen müssen, ist immer: “wie soll Feature A oder B aussehen, damit unsere Nutzer:innen im nächsten Schritt Ihr Produkt X oder Y damit bauen können?”.

Wir denken, dass diese Art abstrakten Denkens über die Wünsche unserer Nutzer:innen genau das ist, was lemon.markets so spannend und gleichzeitig herausfordernd macht.

Aber das Leben wäre ja langweilig, wenn es nicht auch manchmal etwas fordernd wäre, oder? 

Um sicherzustellen, dass wir keine Features entwickeln, die in die falsche Richtung gehen oder schlicht überflüssig sind, haben wir vor ein paar Wochen einfach die ca. ~2000 Nutzer:innen unseres ersten Prototypen befragt, was sie mit uns bauen möchten, wenn wir live sind. Die Erkenntnisse aus dieser Umfrage haben wir aus folgenden Gründen zusammengefasst:

  1. Um für alle deutlich zu machen, was andere Nutzer:innen von lemon.markets denken.
  2. Um potenzielle Nutzer:innen, die noch etwas unsicher sind, zu eigenen Projekten zu inspirieren.

Bist Du bereit für ein paar coole lemon.markets Use-Cases?

Indicator Trading

Durch unsere Umfrage konnten wir ermitteln, dass viele Nutzer:innen eine Übersicht über alle platzierten Orders wünschen und somit alle Trades manuell überprüfen können. Wir fassen diese Use Cases unter dem Begriff “Indicator Trading” zusammen. Der Name verdeutlicht das Konzept bereits, aber wir erklären es im Folgenden noch einmal: Da Du bequem historische Daten und Real Time Daten über lemon.markets beziehen kannst, ist es relativ einfach, ein Skript zu erstellen, das Preisentwicklungen an der Börse analysiert. Wenn zum Beispiel der Preis einer Aktie eine bestimmte Schwelle überschreitet (z.B. der aktuelle Preis steigt über den zwei-Wochen Durchschnittspreis), wäre das ein Indikator für Dich, die Aktie entweder zu kaufen oder zu verkaufen. Indicator Trading mit lemon.markets könnte folgendermaßen funktionieren: 

  • Du entwickelst Dein eigenes Skript, das Dich in Zukunft bei bestimmten Events benachrichtigen wird. Das könnte wie oben erwähnt eine bestimmte Preisentwicklung sein, aber auch, wenn eine öffentliche Person einen Tweet absetzt, irgendwo auf der Welt die Ergebnisse einer Wahl veröffentlicht werden oder eine Zeitung “Breaking News” veröffentlicht. All diese Ereignisse könnten eine Notification triggern und Dir dadurch einen Indikator liefern, eine bestimmte Aktie zu kaufen oder zu verkaufen.
  • Du könntest diese Notification dann manuell überprüfen und entscheiden, ob Du die Order platzieren möchtest. Das gibt Dir mehr Kontrolle über Deine Trades, speziell wenn Du mehr Risiko eingehen möchtest und riskantere Wertpapiere handelst. Darüber hinaus gibt es auch Use Cases, bei denen es sinnvoll sein kann, Dein Trading komplett zu automatisieren (dazu kommen wir gleich).

Generell ist Indicator Trading ein Ansatz, der sehr beliebt bei unseren Prototyp Nutzer:innen ist: Mehr als 35% sagen, dass sie ein Projekt entwickeln wollen, das sie benachrichtigt, wenn sie kaufen oder verkaufen sollen. Wir bei lemon.markets sehen Indicator Trading vor allem auch als ersten Schritt zur “vollständigen Automatisierung”. Stell Dir Deine vollautomatisierte Trading Strategie als das erste Baden des Sommers vor: Wenn Du mit der Zeit feststellst, dass das Wasser angenehm temperiert ist (Deine Trading Strategie funktioniert), wirst Du zuversichtlicher und schwimmst aufs offene Meer hinaus (verzichtest auf manuelles Überprüfen Deiner Trades und automatisierst Deine Orders). Verzeih uns bitte den etwas “kitschigen” Vergleich, Sommer in Berlin sind ziemlich heiß, Du verstehst was gemeint ist :D

Natürlich sind wir alle gespannt, Eure Trading Strategien in Action zu sehen sobald wir live sind!

Automatisierte Trading Strategie

Ein Anwendungsfall, der von vielen Nutzer:innen angesprochen wurde, 52% um genau zu sein, war der Wunsch, eine vollautomatisierte Trading Strategie zu entwickeln und über lemon.markets an der Börse auszuführen. Für alle, die sich nicht ganz sicher sind was das bedeutet: Lasst uns ein wenig Licht in die Sache bringen. Ursprünglich war lemon.markets als einfache API geplant, die es Entwickler:innen erlaubt, ihre Trades am Aktienmarkt zu automatisierent. Aktuelle Trading Apps oder traditionelle Banken bieten Dir jedoch meist lediglich an, einzelne Aktien manuell zu handeln. 

Wie auch immer, wir glauben, dass es in dem schnelllebigen 21. Jahrhundert und mit Zeit als limitierter Ressource für die meisten von uns einen besseren Ansatz gibt: Die Entwicklung eines Tradingskripts, das, basierend auf festgelegten Kauf und Verkaufsregeln, automatisch Orders platziert. Einerseits spart das eine Menge Zeit, weil Du keine manuelle Analyse der Kurse mehr machen musst, auf der anderen Seite eliminiert es die emotionale, oft hinderliche Komponente. Was genau das automatische Handeln Deines Algorithmus steuert, ist dabei komplett Dir selbst überlassen. Einige Nutzer:innen haben uns mitgeteilt, dass sie eine Machine Learning Strategie entwickeln wollen, die historische Marktdaten mit aktuellen Preisentwicklungen abgleicht und Entscheidungen basierend auf den Ergebnissen trifft. Andere folgen einem anderen Ansatz und möchten einfach ihren Sparplan automatisieren und optimieren, indem sie nicht nur an einem bestimmten Tag Aktien kaufen, sondern zumbesten Zeitpunkt des Tages. Wieder Andere wollen eine Strategie, die sie erfolgreich in den Krypto Märkten getestet haben, auf den Aktienmarkt übertragen. 

Wie Du siehst, ermöglicht automatisiertes Trading viele Ansätze und Strategien. Der relevante Punkt hierbei ist, dass Du eine zuvor manuell ausgeführte Analyse in einem Script automatisierst, damit Du Dich danach entspannt zurücklehnen kannst und all Deine Investmententscheidungen für Dich getroffen werden. Die Idee von lemon.markets hat sich über die Zeit weiter entwickelt und ist gewachsen, aber automatisierte Trading Strategien sind nach wie vor sehr populär bei unseren Nutzer:innen.

Deine eigene Trading Application

Wie eben kurz angesprochen, hat sich lemon.markets über die Zeit von einem simplen Interface für automatisiertes Trading zu einer Infrastruktur entwickelt, die es Dir ermöglicht, Deine eigene “Trading Experience” zu bauen. Daher ist es uns wichtig, auch die Anwendungsfälle hervorzuheben, die nichts mit dem automatisierten Handel zu tun haben, zumal unsere Prototyp-Nutzer:innen auch häufig erwähnt haben, dass sie die Entwicklung genau solcher Projekte planen. Wir glauben, dass es insgesamt noch viel Optimierungspotenzial im Brokerage-Markt gibt. Alte Systeme, Technologien und Strukturen verhindern wirklichen Fortschritt und sorgen für Frustration bei den Kund:innen und Trader:innen. Und obwohl die “Frontend First” Welle der letzten Jahre einige Verbesserungen hervorgerufen hat, und der Zugang zur Börse jetzt einfacher und günstiger ist (z.B. durch Mobile Apps) sind wir der Überzeugung, dass das für viele Nutzer:innen noch immer nicht ausreichend ist.

Wir glauben an “Customization” und werden unsere Services und Tools daher so entwickeln, dass er unseren Nutzer:innen genau das ermöglicht. Wir möchten einige Community Projekte aus unserer Survey vorstellen, die diesem Ansatz folgen: 

Ein Nutzer baut aktuell eine Web-Applikation für seine Freunde, die allen gemeinsam erlaubt, ein Portfolio aus verschiedenen Aktien zu managen. Andere Nutzer:innen haben auch Web Apps oder Mobile Apps gebaut, die bestimmte Aktien tracken und für ihr persönliches Portfolio optimiert sind.

“Ich habe eine Web App gebaut (aktuell nur für meine Freunde, die in Aktien investieren) mit der sie Watchlisten für Ihr Portfolio erstellen können. Im nächsten Schritt möchte ich individuelle Benachrichtigungen für Investitionsentscheidungen einbauen. Dafür brauche ich zuverlässige, innertägliche Preisdaten.”

(Antwort eines Nutzer:innens in unserer Umfrage)
  • Andere Nutzer:innen möchten eine “Aktienmarkt Alarm App” erstellen, d.h. bestimmte Aktien in ihrer App anzeigen und Push-Benachrichtigungenan ihr Handy senden, wenn sich relevante Faktoren ändern. 

“Ich möchte meine Aktien tracken (SE,DE,NO,US Märkte), mir selbst Benachrichtigungen schicken, ein kleines Dashboard erstellen (Web + Mobile App). Zusätzlich soll ein kleiner Bot mein Depot mit dem Markt abgleichen. Aktuell scrape ich eine deutsche Finanzwebsite, was ziemlich aufwändig ist, da die Seite oft geändert wird.”

(Antwort einer:s Nutzer:in in der Umfrage)

Andere Nutzer:innen möchten noch einen Schritt weiter gehen und eine komplette Trading Plattform bauen, die andere benutzen können. 

“Aufbau einer quantitativen Trading Plattform, die Machine Learning nutzt, um Trades automatisch zu platzieren. Zusätzlich gibt es ein wunderschönes Frontend, das alles visualisiert”

(Antwort eines Nutzer:innens in unserer Umfrage)

Alle oben genannten Beispiele zeigen die fast unendlichen Möglichkeiten für die Erstellung Eurer eigenen maßgeschneiderten mobilen Anwendung. Wir stellen uns eine Welt der eingebetteten Brokerage-Erlebnisse vor, die von Entwicklern implementiert und anschließend von allen anderen genutzt werden. Wir freuen uns sehr darauf, diese Vision zum Leben zu erwecken und hoffentlich in nicht allzu ferner Zukunft viele "lemon.markets-powered" Anwendungen zu sehen.

Visualisierung von Marktdaten

Ursprünglich als "Nebenfunktion" gestartet, haben wir schnell gemerkt, dass verlässliche und ständig aktualisierte Marktdaten von den Nutzer:innen stark nachgefragt werden. Wir haben uns schnell darauf eingestellt und es zu einer klaren Priorität für unseren Relaunch gemacht. Das Feedback unserer Prototyp-Nutzer zu ihren geplanten Projekten hat uns in unserer Entscheidung bestätigt. Eine große Mehrheit der automatisierten Strategien soll auf der quantitativen Analyse von Marktdaten basieren, die eine Kauf- oder Verkaufsentscheidung auslösen. Es gibt jedoch auch viele Projekte, die zuverlässige Marktdaten in einem anderen Kontext benötigen. Wir wollen sie unter dem Begriff "Marktdatenvisualisierung" zusammenfassen. Laut unserer Umfrage sind viele Nutzer:innen daran interessiert, die Kursentwicklung ihrer Lieblingsaktien zu visualisieren. Sei es, weil viele Anlageentscheidungen auf Basis einer visuellen Inspektion getroffen werden, um durch den Vergleich verschiedener Aktien Trends zu erkennen, oder einfach nur zum Spaß. Der Empfang von Marktdaten über unsere REST-API ist bequem und einfach zu handhaben. Kein lästiges Scraping von Handelswebseiten mehr, kein teurer Einkauf von Daten im falschen Format. Mit der lemon.markets API könnt ihr die Daten nicht nur mit einer einfachen Anfrage abrufen, sondern auch problemlos in Eurem Projekt weiterverarbeiten.

Wir hoffen, wir haben Euch nicht mit den Dingen, die ihr bei uns tun könnt, überfordert 😅. Es ist eine Menge Input, und die Möglichkeiten scheinen schier endlos zu sein. Das macht lemon.markets zu einem so spannenden Unterfangen für uns, und wir würden uns sehr freuen, wenn ihr Euch entschließt, uns auf unserer Reise zu einer Brokerage-Infrastruktur für das 21. Jahrhundert zu begleiten.

Habt ihr einen Anwendungsfall in diesem Blogbeitrag vermisst, oder habt ihr noch Fragen oder einen Kommentar? Hinterlasst uns eine Nachricht unter diesem Beitrag oder schreibt uns eine E-Mail an [email protected]

lemon.markets befindet sich derzeit in der closed Beta-Phase, also stellt sicher, dass ihr Euch auf unsere Warteliste setzt und uns ein wenig darüber erzählt, was ihr vorhabt, damit wir Euch so schnell wie möglich einbinden können!

Wir sehen uns bald,

Eure Lemoneers 🍋

Das könnte Dich auch interessieren

Richte Deinen eigenen Telegram-Bot für den Handel mit der lemon.markets API ein (Teil 1 von 2)

blog photo

Hallo! Ich bin Joanne aus dem lemon.markets Team. Ich habe in den letzten Wochen an einem Use-Case für unser Produkt gearbeitet und freue mich sehr, das Ergebnis hier mit Euch zu teilen! Es gibt hunderte Use-Cases für unser Produkt, von automatisierten Handelsstrategien bis hin zu Dashboards, die Dein Portfolio visualisieren. Heute zeige ich Dir, wie Du die lemon.markets API mit der Telegram API verbinden kannst. Warum? Damit Du einen personalisierten Butler - ähm, Bot - hast, der mit ein paar sehr einfachen Nachrichten Orders für dich platzieren kann.

Erstelle dein eigenes lemon.markets Dashboard mit Flutter

blog photo

Hallo zusammen! Mein Name ist Marius und ich bin Teil von lemon.markets, einem early-stage Startup aus dem Herzen Berlins. Wir arbeiten an einer Infrastruktur, mit der Du Deine eigene Trading Experience an der Börse bauen kannst. In diesem Blogbeitrag führe ich Dich durch ein Projekt unseres Community-Mitglieds Melanie. Dafür schauen wir uns an, wie man mit Flutter ein mobil-optimiertes Web Dashboard bauen kann. Hört sich das an als wäre es was für Dich? Dann lass uns keine Zeit verschwenden und direkt loslegen.

Anleitung für eine Mean Reversion Strategie mit der lemon.markets API & Hosting in der Cloud

blog photo

In diesem Beitrag möchte ich Dir zeigen, wie Du die lemon.markets API nutzen kannst, um eine der bekanntesten Handelsstrategien zu bauen: Die Mean Reversion Strategie. Außerdem zeige ich Dir, wie Du Deine Strategie mit Heroku in der Cloud hosten kannst, damit Dein Skript weiterläuft, auch wenn Dein Laptop ausgeschaltet ist.

Tiefer eintauchen

Finde weitere Ressourcen für einen einfachen Einstieg

In unserer Dokumentation erfahrt Ihr mehr über unsere API-Struktur, die verschiedenen Endpunkte und spezifische Anwendungsfälle.

Austauschen

Tritt der lemon.markets Community bei

Tritt unserem Slack-Channel bei, um Dich aktiv an unserer Community zu beteiligen, Fragen an andere Nutzer:innen zu stellen und immer auf dem Laufenden zu bleiben.

Team unterstützen

Lust lemon.markets mit uns zu bauen?

Wir sind immer auf der Suche nach großartigen Ergänzungen für unser Team, die uns beim Aufbau einer Brokerage Infrastruktur für das 21. Jahrhundert helfen.

Products
Pricing
For Developers
SlackGithubBlog
© lemon.markets 2021Privacy PolicyImprint
All systems normal